Der Gewinner des Hauptpreises 2015 mit Jury-Sprecher Prof. Bullinger und Stifter Ewald Marquardt.Der Gewinner des Hauptpreises 2015 mit Jury-Sprecher Prof. Bullinger und Stifter Ewald Marquardt.
Dieses Fluoreszenz-Spektrometer wird zu Forschungszwecken am Campus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen eingesetzt.Dieses Fluoreszenz-Spektrometer wird zu Forschungszwecken am Campus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen eingesetzt.

Förderungen in den Bereichen Wissenschaft und Technik 

Ein zentrales Projekt der Privaten Stiftung Ewald Marquardt ist der im zweijährigen Turnus ausgelobte Zukunftspreis. Prämiert werden Ideen und innovative Gestaltungen auf dem Gebiet der elektrischen Schalt-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Der Zukunftspreis wird in 2017 wieder vergeben. Nähere Informationen hierzu und auch die Anmeldeunterlagen erhalten Sie im Hauptmenüpunkt „Der Zukunftspreis".

Zudem vergibt die Stiftung Stipendien und fördert Projekte auf Forschungsgebieten an zahlreichen Universitäten und Hochschulen, z.B. Freiburg, Stuttgart, Furtwangen oder auch London. Unterstützt werden Projekte in den Bereichen Naturwissenschaft, Sozial- und Geisteswissenschaft, Architektur, Medizin, Controlling und in vielen weiteren Fachrichtungen.